Skip to main content
Wir überprüfen die Preise der angezeigten Produkte bei Amazon, und/oder Ebay sowie bei anderen Portalen. Den günstigsten gefundenen Preis zeigen wir dann als oben als "Preis" an. Sollten wir Dir weitere Anbieter empfehlen, dann zeigen wir diese unten zusätzlich an.
Diese Vergleichstabelle sollte nicht mit einem Test, bei dem das jeweilige Produkt ausführlich getestet wurde verwechselt werden. Sollten wir Produkte tatsächlich selbst getestet haben, ist dies gesondert gekennzeichnet.

 

Der beste Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer – Das Wichtigste in Kürze


Sollen Küche und Bad mitsamt aller darin betriebenen Geräte mit Wärme versorgt werden, muss zwangsläufig ein großer Durchlauferhitzer installiert und genutzt werden.

Kleine Durchlauferhitzer sind geeignet, um in Häusern oder Wohnungen zum Beispiel Gäste-WCs mit warmem Wasser zu versorgen.

In Abhängigkeit seiner Nutzung und der Räumlichkeiten, in denen ein Durchlauferhitzer installiert wird, sollte dessen Art gewählt werden – elektronisch, voll-elektronisch, hydraulisch oder durch Gas betrieben.

Ratgeber: Durchlauferhitzer

Was ist ein Durchlauferhitzer und wozu wird er benötigt?

Bei einem Durchlauferhitzer oder auch Durchlaufwasserheizer handelt es sich um ein Sanitär Gerät welches in vielen Haushalten zu finden ist. Das Haupteinsatzgebiet eines solchen Gerätes ist die Warmwasseraufbereitung. Vergleichbar wäre es also zum Beispiel mit einem Boiler. Wobei es einen entscheidenden Unterschied zwischen einem Durchlauferhitzer und einem Boiler gibt. Ein Boiler erwärmt und speichert Warmwasser ununterbrochen, wenn also Warmwasser entnommen wird muss der Boiler neues Wasser erwärmen und dazu benötigt er Strom. Oft wird unbeabsichtigt zu viel warmes Wasser benutzt was zu hohen Stromkosten führen kann. Hier kommt der Durchlauferhitzer ins Spiel. Ein Durchlauferhitzer speichert und wärmt anders als ein Boiler kein Warmwasser. Das Gerät erwärmt das Wasser erst dann wenn es benötigt wird, also wenn der Wasserhahn geöffnet wird.

Durchlauferhitzer sind allerdings nicht dazu geeignet kochend warmes Wasser aufzubereiten. Außerdem können diese Geräte nicht unendlich viele Wasserhähne gleichzeitig versorgen. Als Faustformel gilt ein Durchlauferhitzer kann in etwa eine Dusche oder zwei Waschbecken gleichzeitig versorgen wobei man hier auch wieder auf die Leistung bzw. Kapazität des Gerätes achten muss. Mehr dazu können sie unter “Was für verschiedene Arten von Durchlauferhitzern gibt es?” weiter unten in diesem Ratgeber nachlesen.

Wie funktionieren Durchlauferhitzer?

Die Hauptfunktion von Durchlauferhitzer ist es Warmwasser zu erzeugen. Sie werden zwischen der Wasserleitung und zum Beispiel einem Wasserhahn montiert. Wie bereits beschrieben speichern Durchlauferhitzer kein warmes Wasser. Das Wasser wird nur gewärmt wenn Wasser fließt. Beim Aufdrehen des Wasserhahns fließt das Wasser durch den Durchlauferhitzer, dieser registriert den Wasserfluss und wärmt das Wasser dann entsprechend auf.

Die Wärme wird durch einen Wärmeübertrager im Durchlauferhitzer an das Wasser übertragen. Das ist zum Beispiel ein elektrischer Rohrheizkörper dieser wird von dem Wasser umflossen und erwärmt es beim Vorbeifließen. Diese Wärmeübertrager werden vorwiegend aus Kupfer hergestellt da dieses Wärme sehr gut leitet. Die Art der Wärmeübertrager unterscheidet sich noch leicht bei elektrischen Geräten. Das Prinzip ist aber dasselbe.

Was sind die Einsatzgebiete von Durchlauferhitzern?

Bestimmt haben Sie sich schon die Frage gestellt was besser für Sie geeignet ist. Durchlauferhitzer oder Boiler beziehungsweise Warmwasserspeicher? Das ist auch eine berechtigte Frager wenn man sich mit einem Energieverbrauch und Wasserverbrauch beschäftigt.

Prinzipiell kann ein Durchlauferhitzer überall eingesetzt werden wo man Warmwasser benötigt. Wie etwa in der Spühle in der Küche oder auch in der Dusche oder Badewanne im Badezimmer. Aber auch Gästetoiletten oder öffentliche WCs sind Einsatzgebiete dieser Geräte. Oft wird der Untertisch Durchlauferhitzer unter der Spüle an die Wasserleitung montiert sodass er nicht sichtbar ist. In Badezimmer sieht man aber auch des öfter Übertisch Durchlaufheizer die an der Wand direkt in der Dusche montiert sind.

Egal in welchem Einsatzgebiet Durchlauferhitzer bringen einen entscheidenden Vorteil mit sich. Sie können endlos warmes Wasser produzieren wohingegen ein Boiler einen begrenzten Warmwasserspeicher vorweist. Zusätzlich erhitzt der Durchlauferhitzer das Warmwasser um einiger stromsparender als ein Boiler. Darüber hinaus sind können sie auch Wasser sparen. Die Wasser und Stromersparnis im Vergleich zu einem Boiler oder einer zentralen Warmwasserversorgung lassen sich vor allem dadurch erklären, dass das Wasser mit Durchlauferhitzern meist nahe der Verbrauchsstelle erwärmt wird dadurch können die Wärmeverluste durch längere Wasserleitungen reduziert werden.

Zusätzlich ist es für die Montage von Durchlauferhitzern meist gar nicht nötig sehr viel Warmwasser Verrohrung zu installieren. Das macht den Durchlauferhitzer für abseits liegende Verbrauchsstellen mit geringem Wasserverbrauch wie zum Beispiel Gäste WCs oder die Spüle in der Küche sehr interessant.

Wie hoch sind die Kosten für Durchlauferhitzer?

Die Preise von Durchlauferhitzer variieren sehr stark. Generell ist es schwierig pauschal zu sagen wieviel die Anschaffung kosten wird da bei der Preisgestaltung sehr viele Faktoren mitspielen. Zum einen gibt es verschiedenste Modelle von Durchlauferhitzern (elektro, gas) und diese habe auch noch ein Mal verschiedenste Stärken (gemessen in kW). Außerdem muss man auch beachten, dass die Montage auch dazu kommt. Kann man die Montage selbst vornehmen spart man sich natürlich die Handwerkerkosten allerdings darf auch nicht auf die Kosten des benötigten Werkzeuges und Materials vergessen werden. Ganz grob kann man sagen die Preisspanne für Durchlauferhitzer beträgt in etwa 100€ bis zu 800€ je nach Modell.

Um zu entscheiden welches Modell und auch welches Preissegment für Sie und Ihre Bedürfnisse das richtige ist orientieren Sie sich bitte an den folgenden Kaufkriterien.

Kaufkriterien Was sollten Sie beim Kauf beachten?

Sie sollten sich vor Ihrer Entscheidung vor allem gut überlegen welche Anforderungen Sie an Ihren neuen Durchlauferhitzer haben. Wo soll er montiert werden? Untertisch oder Übertisch? Wieviel kW soll das neue Gerät haben? Soll es ein elektronisches oder ein gasbetriebenes Gerät werden? All diese Fragen sollten Sie für sich selbst vor dem Kauf beantwortet haben. Aber keine Sorge, es findet sich für jeden Verwendungszweck das passende Modell. Orientieren Sie sich dafür vor allem an den folgenden Ratgeber.

Sie sollten sich vor dem Kauf auch unbedingt über die örtlichen Gegebenheiten in dem gewünschten Einsatzgebiet erkundigen. Für einen gasbetriebenen Durchlauferhitzer muss vor Ort bereits die nötige Versorgungsleitung und Abgasleitung vorhanden sein.

Zusätzlich ist zu beachten, dass es im Betrieb von elektrischen und gas Durchlauferhitzern erhebliche preisliche Unterschiede gibt. Auf den ersten Blick mag der elektrische Durchlauferhitzer stromsparender und somit auch kostengünstiger erscheinen da er die elektrische Energie zu mit einem Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent in Wasserwärme umsetzt wohingegen Gasdurchlauferhitzer nur einen Gesamtwirkungsgrad von etwa 30-40 Prozent aufweisen. Vergleicht man allerdings die für beide Verfahren eingesetzte Primärenergie so wird bei der gleichen Warmwasserleistung bei elektrischen Durchlauferhitzern bis zu dreimal so viel Primärenergie pro Liter erwärmten Wasser verbraucht. Da die Erzeugung und der transport des Stroms bis zu Ihnen nach Hause mit einigen Verlusten einhergehen. Dadurch ergibt sich je nach verwendeter Primärenergie ein sehr viel geringeren Gesamtwirkungsgrad von ca. 30-40 Prozent.

Und nicht zuletzt haben Sie vielleicht eine Präferenz für einen bestimmten Hersteller? Oder haben Sie mit manchen Herstellern in der Vergangenheit negative Erfahrungen machen müssen? Im Ratgeber verschiedenste Hersteller vorgestellt.

Ratgeber: Was für verschiedene Arten von Durchlauferhitzern gibt es?

STIEBEL ELTRON DEL Durchlauferhitzer

 

240,11 EUR
STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SL electronic LCD,...
34 Bewertungen
STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SL electronic LCD,...
  • Geeignet für die Warmwasserversorgung von mehreren...
  • Ausstattungsbester seiner Klasse: Gradgenaue...

Bei dem Kauf eines Durchlauferhitzers ist es oftmals gar nicht so einfach das passende Gerät zu finden welches den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Daher möchten wir hier Lichts ins Dunkle bringen und Ihnen Ihre Entscheidung leichter machen indem wir die verschiedensten Arten und Typen dieser Geräte aufzähle.

Grob gesagt werden Durchlauferhitzer vor allem nach der verwendeten Energieart aber auch durch ihre Funktionsweise und das Einsatzgebiet unterschieden. Daher sollten Sie sich bevor sie weiterlesen damit beschäftigen wie und wo Sie ihren Durchlauferhitzer betreiben möchten und ob er irgendwelche speziellen Funktionen haben sollte.

Es gibt zum einen gasbetriebene Durchlauferhitzer und zum anderen elektrische Durchlauferhitzer. Diese unterteilen sich wiederum nach hydraulischer und elektrischer Detektion des Wasserdurchflusses.

Elektrische Durchlauferhitzer

Um das Wasser schnell und effizient aufzuwärmen ist ein sehr große elektrische Leistung erforderlich. Daher sind verschiedene kW Anschlusswerte am Markt vorhanden. Außerdem unterscheidet man noch ein Mal in kleinere und kompaktere Durchlauferhitzer welche allerdings über geringere kW verfügen. Umso mehr kW das Gerät aufweist über umso mehr Wärmeleistung verfügt es und umso mehr Wasser kann erwärmt werden.

Standard Durchlauferhitzer:

  • 18 kW
  • 21 kW
  • 24 kW
  • 27 kW
  • 33 kW

Kompakte Mini Durchlauferhitzer:

  • 11 kW
  • 13,4 kW

Elektro Durchlauferhitzer unterteilen sich außerdem noch ein Mal in hydraulisch gesteuerte Durchlauferhitzer und in elektronisch gesteuerte Durchlauferhitzer.

Detektion des Wasserdurchflusses

Durchlauferhitzer verwenden verschiedene Methoden zur Messung des Wasserdurchflusses. Das ist nötig um die optimale Wärmeabgabe an das Wasser fest zu stellen. Umso stärker das Wasser aufgedreht wird umso stärke muss es auch erhitzt werden um die gewünschte Temperatur zu erreichen, gleiches gilt natürlich auch umgekehrt, umso weniger stark das Wasser aufgedreht ist umso weniger Wärme muss der Durchlauferhitzer abgeben damit das Wasser bei geringem Wasserfluss nicht zu heiß wird. Diese Anpassung der Wärmeabgabe an das durchfließende Wasser nennt man auch Leistungsstufen des Durchlauferhitzers. Daher sollten Sie beim Kauf darauf achten welcher Detektionsmechanismuss für ihre Verwendung der Richtige ist.

Hydraulisch gesteuerte Geräte

Bei hydraulischen Durchlauferhitzern findet die Detektion des Wasserdurchflusses durch einen Differenzdruckschalter statt. Dieser funktioniert rein mechanisch er kann beim Öffnen des Wasserhahns Druckunterschiede erkennen und regelt danach die Wärmezufuhr, dadurch können zwei verschiedene Leistungsstufen realisiert werden. Sehr kleine Wassermengen können bei hydraulischen Geräten leider nicht erwärmt werden.

Elektronisch gesteuerte Geräte

Bei elektronischen Durchlauferhitzern findet die Detektion des Wasserdurchflusses durch einen Turbinen-Durchflussmesser statt. Der Turbinen-Durchflussmesser stellt den Wasserdurchfluss mit Hilfe einer elektronischen Baugruppe fest und hat dadurch den Vorteil, dass er unabhängig von Druckverhältnissen arbeitet dadurch kann die Anpassung der Leistungsstufen stufenlos erfolgen.

Gas Durchlauferhitzer

Ein Gasdurchlauferhitzer wird von einer ständig brennenden Zündflamme oder einem selbständig zuschaltendem Piezozünder die einen Gasbrenner bei Bedarf entzünden. Das Wasser fließt dann durch Röhren durch die Flamme und wir somit auf die gewünschte Temperatur erwärmt.

Aktuelle Modelle des Gasdurchlauferhitzers kommen bereits komplett ohne Stromanschluss aus. Zum Zünden wird eine Batterie oder eine Generatorzündung verwendet.

Bei Gasdurchlauferhitzern kann es je nach Modell von nöten sein das Gerät an an einen Schornstein anzuschließen. Deshalb ist es wie schon erwähnt sehr wichtig zu überprüfen ob bei Ihnen zu Hause die nötigen baulichen Voraussetzungen vorhanden sind. Eine ander Möglichkeit wäre noch eine Frischluftzufuhr und eine Abgasabgabe durch eine Außenwand ins Frei. Die vorhanden baulichen Voraussetzungen zu überprüfen ist aber unbedingt notwendig vor dem Kauf.

Gasdurchlauferhitzer können entweder mit Erdgas aber auch mit Flüssiggas betrieben werden wenn kein Erdgasanschluss vorhanden ist. Zum Wechsel des Gases muss lediglich von einem Installateur die Düse am Gerät gewechselt werden.

Zuletzt ist noch zu beachten das Gasdurchlauferhitzer meist um ein gutes Stück Größer daher kommen als elektrische Geräte mit derselben Leistung.

Fazit zum Durchlauferhitzer

Als Fazit möchten wir Ihnen noch einmal die Vor und Nachteile von den verschiedenen Durchlauferhitzer Modellen kurz und kompakt präsentieren um Ihnen Ihre Kaufentscheidung noch einfacher zu machen.

Elektronischer Durchlauferhitzer

Die Vorteile gegenüber dem Gas Durchlauferhitzer sind, dass die Wassertemperatur auch bei höheren Wasserdurchfluss konstant gehalten werden kann, zudem niedrigere Verkaufszeiten. Außerdem ist der elektronisch Durchlauferhitzer wartungsfrei und viel kleiner und kompakter als das Gas betriebene Gerät.

Die Nachteile gegenüber dem Gas Durchlauferhitzer beziehen sich vor allem auf die Energiekosten. Der Gesamtwirkungsgrad des elektronischen Durchlauferhitzers ist geringer und dadurch geht mehr Strom “verloren” der nicht effektiv in Warmwasser umgewandelt werden kann, damit gehen auch höhere Energiekosten einher.

Gas Durchlauferhitzer

Die Vorteile gegenüber dem elektronischen Durchlauferhitzer sind die Energiekosten. Der Gesamtwirkungsgrad des Gasdurchlauferhitzers ist höher. Der Strom kann somit effektiver genutzt und in Warmwasser umgewandelt werden und somit fallen niedrigere Energiekosten an.

Allerdings muss für einen Gasdurchlauferhitzer die nötige Infrastruktur vorhanden sein, wenn das nicht der fall ist fallen höhere Installationskosten an. Außerdem weist das Gas Gerät eine höhere Verlaufszeit auf und muss einmal jährlich gewartet werden.

Elektronisch oder hydraulisch gesteuerter Durchlauferhitzer?

Zu guter letzt ist noch zu erwähnen, dass die Vorteile eines elektronisch gesteuertem Durchlauferhitzers klar überwiegen. Die gewünschte Temperatur kann auch bei hohem Wasserfluss gehalten werden, es können auch sehr kleine Wassermengen erwärmt werden. Außerdem ist die elektrische Option stromsparender und weist einen höheren Gesamtwirkungsgrad auf.

Weitere Test Ergebnisse und Vergleiche zum Thema

Detailinformationen gibt es hier: https://www.verbraucher.online/durchlauferhitzer/

Der beste Durchlauferhitzer
5 (100%) 6 votes

Letzte Aktualisierung am 17.10.2018 um 03:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge