Skip to main content

Die beste italienische Mortadella

italienische Mortadella

Italienische Mortadella ein Traum

Mortadella wird fast überall sehr gerne gegessen. Wer erst einmal die klassische italienische Mortadella probiert hat, wird den typischen Geschmack lieben und nur sehr selten eine andere Wurst dieser Art essen. Die in Deutschland hergestellten sind vom Geschmack her ganz anders, was jeder sofort schmecken wird. Zwar ist die italienische Mortadella im Verhältnis zu den deutschen Würsten um einiges teurer, wer auf das gute Geschmackserlebnis nicht verzichten möchte, wird den höheren Preis sicherlich gerne ausgeben. So auch beim Favoriten, der Golfera Mortadella, die zudem auch den Zusatz Bio tragen darf. Der typisch italienische Geschmack kommt hier deutlich hervor.

Bio Produkt: Golfera Mortadella, geschnitten inkl. Kühlverpackung (80 g)

Die italienische Mortadella von Golfera schneidet als Favorit ab. Das Produkt überzeugt auch dadurch, dass es aus biologischem Anbau kommt, was für viele Menschen immer wichtiger wird. Der Preis ist für ein typisch italienisches Produkt und dann noch aus biologischem Anbau durchaus schlüssig. Angeboten wird die Mortadella allerdings nur geschnitten und abgepackt, jedoch in einer Kühlverpackung, sodass auch der Versand nicht die Kühlkette unterbricht. Mit 80gramm in der Verpackung werden viele dennoch sagen, dass es sehr wenig ist, was in einer Verpackung zu bekommen ist. Aber jeder kann die leckere italienische Mortadella ja mehr als einmal kaufen.

Ein weiterer großer Pluspunkt bei der Mortadella von Golfera ist der, dass viele Allergiker die Wurst essen können. Sie ist ohne Milch, ohne Eier, Glutenfrei, ohne Soja und ohne Schalenfrüchte.

Langer Genuss: Feinste Mini Mortadella SlowFood IGP aus Italien 750gr

Mini Mortadella SlowFood


Feinste Mini Mortadella SlowFood IGP aus Italien 750gr
  • Mortadella ist in der italienischen Küche, egal ob in Würfel geschnitten zum...
  • Ihre typische samtig-rosa Farbe erhält sie ausschließlich durch Verwendung von...

Die Mortadella von Bonfatti sieht genau so aus, wie sich jeder eine echt italienische Mortadella vorstellt: von der Farbe her rosa und mit hellen Speckstückchen angereichert. Genau so sollte es sein. Der Hersteller Bonfatti hat es sich zur Aufgabe gemacht, traditionell zu arbeiten. Das wird bei dieser Mortadella sehr deutlich, da die Speckstücke aus dem Schweinemagen sind, und nicht wie heute sehr oft üblich, aus dem Hals. Die Mortadella wird dadurch weniger fett, sodass sie den Zusatz Slowfood Mortadella verdient.

Angeboten wird diese italienische Mortadella als 750gr Stück, was für viele Menschen besser ist, als schon geschnittene Scheiben. Jeder kann so individuell die Dicke der Scheiben bestimmen und bei Bedarf auch ein Stück in Würfel schneiden, wenn es für die Zubereitung von Speisen gewünscht ist.

Lecker: Raspini Mortadella IGP – Italienische Mortadella in Wiederverschliessbarer Verpackung, 1er Pack (1 x 150 g) 150g

Raspini Mortadella IGP


Raspini Mortadella IGP - Italienische Mortadella in...
  • Feinst geschnittene italienische Mortadella von Raspini.
  • Raspini Mortadella eignet sich als leckere Brotzeit, auf einem Antipasti-Teller oder...


Die Mortadella von Raspini ist günstig, doch auch hier kann der unverkennbare italienische Geschmack überzeugen. Wer nicht zwingend nach Bio-Produkten schaut, der wird mit dieser Mortadella nichts falsch machen. Angeboten wird die Wurst in einer 150gr Packung. Wer den guten Geschmack erst einmal erkannt hat, wird auch mehr Pakete kaufen können.

Die Umverpackung ist wiederverschließbar, sodass die Mortadella auch mal länger im Kühlschrank aufbewahrt werden kann, ohne dass die Wurst nicht mehr gut ist. Bei der guten Wurst wird es aber selten vorkommen, dass sie mehrere Tage gelagert werden muss. Die Scheiben sind recht dünn geschnitten, für auf dem Brot oder auf einem Vorspeisenteller ist dieses aber genau richtig. Wer ein wenig auf die gesunde Ernährung und auf die Kohlenhydrate achten möchte oder muss, der sollte wissen, dass in 100gr der Mortadella gut 266.485 kcal, 23 gr Fett und 0,5gr Kohlenhydrate stecken.

Mortadella aus Italien

Der Name Mortadella stammt von einer einst verwendeten Zutat, den Myrtenbeeren ab. Daher ist auch die ältere Bezeichnung als Ableitung daraus Myrtadella bekannt. Die Myrtenbeeren finden heute bei der Mortadella-Zubereitung keine Verwendung mehr, stattdessen wird Pfeffer verwendet, der Name aber bleibt. Neben Pfeffer wird als Gewürz meist nur Salz verwendet, weitere Zusätze, wie Pistazien sind nur in Abwandlungen zu finden. Als Fleisch gehört in die echte italienische Mortadella nur Schweinefleisch und Speck, ebenfalls vom Schwein. Andere Dinge dürfen in einer italienischen Mortadella nicht zu finden sein. Beim Speck ist es heute häufig so, dass dafür Speck aus dem Schweinehals zu finden ist, was Einfachheitshalber genommen wird. Die traditionelle Zubereitung sieht Fett aus dem Schweinemagen vor. Hersteller, die auf traditionelle Zubereitung aus sind, nehmen nach wie vor Fett aus dem Magen.

Traditionell ist es dann auch, wenn die vermengten Zutaten in Naturdärme gegeben werden. Doch auch hier werden heute immer wieder Kunstdärme genutzt. Die italienische Mortadella wird dann bei 80° in speziellen Öfen gebrüht.

Kurzum: die italienische Mortadella muss aus 100% Schweinefleisch hergestellt werden und muss einen gut sichtbaren Fettanteil von 15% haben.

Mortadella di Bologna ist die klassische italienische Mortadella, die nach genau diesem Rezept auch zubereitet wird. Nur Mortadella, die aus Emilia Romagna und den umliegenden Regionen Toscana ,Piemont, Lombardei, Venetien und Marche stammt, darf sich Mortadella di Bologna nennen. Stammt die Mortadella aus einer anderen Region, so muss es auch hier durch einen Zusatz vermerkt werden. Gleiches gilt in Italien auch für die Zubereitungen, die von dem Originalrezept abweichen. So muss die Zugabe von Lamm- oder Rindfleisch erwähnt werden, der geschützte Name darf nicht genutzt werden. Gleiches gilt auch für die Mortadella aus Amatrice im Apennin, da dieses die einzige Sorte ist, die nach dem Brühen noch geräuchert wird.

Abgrenzung zu anderen Ländern

Wer eine Mortadella in Deutschland kauft, der wird kaum einen Vergleich zu einer italienischen Mortadella anstellen können. Es gibt viele Punkte, die unterschiedlich sind. Es beginnt schon bei der Herstellung der Wurst. In Deutschland wird die Mortadella nicht selten nach dem Brühen noch geräuchert, was in Italien nicht oft geschehen würde.
Weiterhin ist die deutsche Mortadella auch optisch ganz anders, das Fett wird vorab schon so klein gemacht, dass es in der Wurst nicht mehr gesehen wird. Die Mortadella bekommt dadurch aber auch eine hellere Farbe, sie ist beige und nicht mehr so rosa, wie sie in Italien verkauft wird.
Von daher darf eine deutsche Mortadella den Namen Mortadella auch nur dann tragen, wenn ein weiterer Zusatz vor oder nach den Namen gestellt wird. Wer beim Kauf darauf achtet, wird es sicherlich schnell sehen, woher die Mortadella dann kommt.

Die beste italienische Mortadella finden

Mortadella ist nicht gleich Mortadella. Und gemeint ist damit nicht nur der Unterschied, der zwischen der deutschen und der italienischen Mortadella besteht. Es fängt beim Geschmack an und endet schon beim Aussehen der Köstlichkeit.

  • zartes rosa,
  • weiße Fettstücke,
  • gleichmäßige Anordnung der Fettstücke,
  • aromatisch,
  • der typische Geschmack

All diese Punkte sollte eine gute Mortadella erfüllen. Bei den italienischen Sorten ist es meist der Fall, dass sie sich vom Aussehen her nicht sonderlich unterscheiden, vom Geschmack und vom Aroma her aber sehr. Da müssen Sie schon selbst einen guten Gaumen und eine gute Nase haben, damit Sie da die richtige Mortadella finden.

Fazit: Bio italienische Mortadella von Golfera ist der Favorit


Die Bio Mortadella aus Italien ist der Favorit. Diese Mortadella kann all die Punkte erfüllen, die eine gute Sorte erfüllen muss. Vom Aussehen her ist die Mortadella genau so, wie sich jeder eine italienische Mortadella vorstellt: Hellrosa von der Farbe und die Fettstücke sind weiß und gleichmäßig in der gesamten Scheibe verteilt.
Da Produkte aus biologischem Anbau immer mehr Menschen immer wichtiger werden, ist es dieses mal der Fall, dass ein solches Produkt als Favorit abschließt. Der etwas höhere Preis, der für die Mortadella aus biologischem Anbau ausgegeben werden muss, steht in keinem Verhältnis zu den Vorteilen, die ein solches Bio-Produkt mit sich bringt.

Die beste italienische Mortadella
5 (100%) 2 votes

Letzte Aktualisierung am 26.09.2017 um 07:55 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *